Vereinschronik

2015

Frühjahrskonzert

 

2013

Musikerausflug nach Prag

Frühjahrskonzert

Das erstes Frühjahrskonzert der Siebenbürger Blasmusik Munderfing fand unter dem Motto "Funk meets Gospel auf den Spuren von Ernst Mosch" mit dem Chor der Hauptschule Munderfing und über 500 Konzertbesuchern, statt.

Folgendes Programm und die zwei Zugaben Stormy Weather sowie I Got the Feeling wurde präsentiert:

2012

Besuch aus Kanada

Nachdem wir 2010 nach USA & Kanada gereist sind, durften wir zwei Jahre später unsere Freunde aus Kitchener/Kanada in Munderfing begrüßen.

Marschwertung

Sehr gute Leistung (89.70 Punkte) bei der Marschwertung in Rossbach in der Leistungsgruppe D, mit dem Marsch Mein Heimatland. Stabführer Christoph Breckner.

Historischer Umzug Mattighofen

Sehr gute Leistung (89.70 Punkte) bei der Marschwertung in Rossbach in der Leistungsgruppe D, mit dem Marsch Mein Heimatland. Stabführer Christoph Breckner.Im Zuge der Landesausstellung in Mattighofen beteilligten wir uns gemeinsam mit der Nachbarschaft an einem Historischen Umzug. Bei diesem Umzug nahmen viele Musikkapellen und andere Vereine teil. Insgesamt zählte man ca. 2000 Mitwirkende.

2011

Phillip Harant übergibt das Amt des Kapellmeisters an Lochner Benjamin.

Marko Theil übergibt das Amt des Stabführers an Christoph Breckner

Dinkelsbühl

Das erste mal besucht die Siebenbürger Blasmusik den Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl/D. Über 2400 Siebenbürger nehmen am Trachtenumzug teil. Insgesamt zieht dieses Fest über 20 000 Besucher an.

2010

Zum Zweiten mal nach 1979 wird die Siebenbürger Blasmusik Munderfing nach Übersee eingeladen. Mit vielen Konzerten wird 2 Wochen lang durch die USA & Kanada gereist.

2008

Leonhard Harant übernimmt das Amt von Hansel Günter und wird neuer Obmann.

Nach 25 Jahren übergibt Helmut Schmedt das Amt des Kapellmeisters an Phillip Harant.

Zum 60-jährigen Bestehen werden die Platten "Musik für dich und mich" und "Grüß Gott ihr Freunde all" als CD neu produziert.

1998

Die Siebenbürger Blasmusik Munderfing feiert Ihren 50. Geburtstag. Zu diesem Anlass wird die CD "Ein Fest der Blasmusik" produziert. Das besondere daran: Alle Aufnahmen fanden im eigenen Probelokal unter der Aufnahmeleitung von Helmut Schmedt und unserem Tontechniker Barth Fredi statt.

1997

Günther Hansel wird neuer Obmann. Er übernimmt das Amt von Karl Theil sen.

1988

Durch den großen Erfolg der ersten Schallplatte wird auch noch eine zweite Platte mit Titel "Grüß Gott Ihr Freunde all" produziert.

Im Sommer wurde das 40-Jährige Bestandsjubiläum mit Gästen aus nah und fern gefeiert.

Obmann Michael Intscher legt sein Amt als Obmann nach 28 Jahren nieder. Er wird einstimmig zum Ehrenobmann ernannt.

Sein Nachfolger wird Klarinettist Karl Theil sen.

1985

Auf Initiative von Kplm. Helmut Schmedt wird nach langer Probenarbeit im Tonstudio "Tyrolis" in Zierl/Tirol die erste Schallplatte aufgenommen. Der Titel lautete "Musik für dich und Mich".

1984

Die Musikapelle wird in "Siebenbürger Blasmusik Munderfing" umbenannt.

1983

Helmut Schmedt wird neuer Kapellmeister. Damit bricht eine neue musikalische und technische Ära für die Kapelle an.

1981

Die Musikkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Michael Lutsch bis zum Jahre 1983

1979

Die Siebenbürger Trachtenkapelle Munderfing geht auf Tournee. Mit 20 Konzerten in 13 amerikanischen und kanadischen Städten werden insgesamt 7800 Straßenkilometer zurückgelegt.

Beim Besuch in Cleveland ernennt der Bürgermeister den 14. Juli offiziell als "Tag der Siebenbürger Sachsen aus Österreich".

1965

Johann Kolbenschlag geht in den wohlverdiente Musiker-Ruhestand und wird zum Ehrenkapellmeister ernannt

Michael Lutsch wird zum neuen Kapellmeister gewählt.

1959

Michael Intscher zum Obmann gewählt und bekleidet dieses Amt bis 1988

Die Mettersdorfer Musikkapelle wird in "Siebenbürger Trachtenkapelle Munderfing" umbenannt.

1948

Johann Kolbenschlag aus Mattighofen übernimmt das Amt des Kapellmeisters

Der erste offizielle Auftritt fand am 19. September bei der Glockenweihe in Munderfing statt.

1947

Die aus Siebenbürgen stammende, ehemalige Mettersdorfer Musikkapelle, nahm zwischen 1947 und 1948 erstmals wieder in der neuen Heimat Munderfing ihre musikalische Tätigkeit auf. Obwohl die Kapelle durch die Kriegsereignisse dezimiert war, konnte trotzdem ein spielfähiger Klangkörper aufgestellt werden.

Ihr damaliger Kapellmeister war der aus Schönbirk/Siebenbürgen stammende Johann Dorfi. Dieser wurde jedoch nach kurzer Zeit von den Kapellmeistern Eugen Ferenzi und Johann Karsti abgelöst.